ADR

Was ist ADR in Film?

Kurz gesagt, ADR ist eine automatische Dialogersetzung. Es ist nicht nur ein Audio-Postproduktionsprozess, sondern auch verwendet man das ADR praktisch in Filmen. Insbesondere wird diese bei Studio-Neuaufnahmen von zuvor schlechter aufgenommene Audiomaterial benutzt. Das Ziel ist anschließend die Ersetzung durch die gewünschten Ergebnisse. Aus diesem Grund werden die Aufnahmesitzungen von denselben Schauspielern aufgeführt, die auch im Film spielen. Oft ist der Filmregisseur jedoch auch an Aufnahmesitzungen beteiligt. Insbesondere, um die Situation so nah wie möglich an diese Szene im Film heranzuführen. Zum Beispiel, um keine Dramaturgie innerhalb eines trockenen Studio-Sprachaufnahmeprozesses zu verlieren.

Filmton Berlin